Wozu dient der Flightradar Service

Flightradar24 ist ein superschneller Service, mit dem man Flugzeuge im Luftraum live verfolgen kann. Die Praktische Flight Radar Anwendung ermöglicht es, das gewünschte Flugzeug in Echtzeit direkt von zuhause aus kostenlos auf dem Bildschirm zu verfolgen.

Mit dem kostenfreiem Flugradar Service können Sie:

  • den Flugstatus der Maschine auf Google Maps sicher orten;
  • Information zum Flugzeugdatensatz erhalten, einschließlich Flughafen, Flugrichtung, Geschwindigkeit, Kennnummer, Fluggesellschaft, Zielort;
  • gespeicherte Daten von vorigen Flügen abrufen.

Flightradar24 deutsch kann jeder nutzen, der einen sicheren Internetanschluss am PC, iOS, Android, Windows Phone 8 oder anderswo besitzt.

Flightradar verfolgt:

0
Fluggesellschaften
0
Flugzeuge
0
Länder
0
Flughäfen

Statistiken

  • Mit mehr als 10 000 angeschlossenen ADS-B Funkgeräten verfügt Flightradar 24 über das größte Netz an Transpondern weltweit;
  • Mehr als 150 000 Flugrouten werden pro Tag überwacht, daraus ergibt sich die spezielle Statistik-Seite;
  • Flightradar24 beziehen 1,5 Millionen Nutzer pro Tag;
  • Es ist die App Nummer 1 in 120 Ländern;
  • Flightradar24 führt als Information für Reisende per App in 150 Ländern;
  • 30 Millionen Apps wurden bereits runtergeladen;
  • Flightradar24 bevorzugen Mitarbeiter in der Luftfahrtbranche großer Fluggesellschaften wie z.B. Airbus, Boeing oder Embraer.

Wichtig ist, welche Regionen mit Flightradar überwacht werden – wo ist die Flugsicherheit am höchsten? Mithilfe von über 17 000 ADS-B Transpondern/Empfängern, zum Großteil von Freiwilligen bedient, werden nicht nur Regionen, sondern auch ganze Kontinente abgedeckt. Das sind alle Länder Europas und die USA. Ausreichend abgedeckt sind ebenfalls Nord- und Südamerika, die Karibik, Australien, Neuseeland, der Nahe Osten, Südafrika, die Ukraine, Russland, Indien, Japan, China, Pakistan, Indonesien, Malaysia, Taiwan und Thailand. Besondere Herausforderungen bei der Flugzeugüberwachung sind mit den ozeanischen Flugzonen verbunden. Diese stellen noch Probleme für die Überwachung durch Flightradar dar.

Wie funktioniert Flightradar24

Das Funktionsprinzip von Flugradar24 beruht auf Radiolocation und umfasst exklusive Leistungen der modernen Luftraum Navigation. Dank Hightech-ADS-B Transponder – Empfänger, kann praktisch jedes Luftschiff, das mit dem aktiven Transponder ausgestattet ist, von Flight Radar 24 auf der Himmelskarte abgebildet und live verfolgt werden, einschließlich lange Überozeanflüge. Wie funktioniert das technisch?

Jede fliegende Maschine sendet per eingeschaltetem ADS-B Transponder zweimal pro Sekunde ein Signal, das von der Luftfahrtkontrolle empfangen und analysiert wird. Dieses Signal bestätigt den aktuellen Flugstatus der Maschine und ist informationsspezifisch, denn daran ist ein bestimmter Datenkomplex gebunden: Flugzeugtyp, Kennnummer, Flugzeiten – Abflug, Ankunft, Flugdauer, Höhe, Geschwindigkeit, Flugrichtung. Solch einen unverwechselbaren Datensatz nennt man Individuation. Er ist notwendig, damit der Verkehr geregelt ist und Flugzeuge gegen gefährliche Vorfälle abgesichert sind. So hilft Radiolocation dabei,Flüge weltweit zu sichern. Heutzutage sind 70% aller Flugzeuge mit dem ADS-B Transponder versehen, davon entfallen 80% auf Europa und 60% auf die USA. Voraussichtlich wird diese Ausstattung bis 2020 für alle zivilen Luftfahrzeuge normgebend sein.

Die auf dem Boden stationierten Funkgeräte mit ADS-B Empfänger erfassen die gefunkten Signale der Flugzeuge und geben sie an den Server von Flightradar weiter, wo diese grafisch-elektronisch verarbeitet werden. Signale der Luftschiffe können von ADS-B Transpondern aus der Entfernung von 150 Meilen (über 241 km) empfangen werden. Mehrere hochtechnologische Vorteile machen den leistungsfähigen Flight Radar 24 zum anerkannten Spitzenreiter unter den Dienstanbietern in diesem Bereich. Die kostenlose Website erlaubt es den Nutzern die Angaben zum benötigten Flug live aufzurufen. Interessant zu wissen ist, dass dieser Dienst von Enthusiasten unterstützt wird, die aktuell erhaltene Daten an den Server senden. Nicht weniger wichtig ist, dass sich jeder Freiwillige am Projekt beteiligen kann.

So nutzen Sie den kundenfreundlichen Flightradar Dienst richtig

Die Website Flugradar 24 deutsch bietet dem Besucher einzigartige Möglichkeiten zur live Verfolgung der Flüge an. Dank Online Tracking mit Flyradar wissen Sie stets: wo ist das Flugzeug gerade auf seiner Route. Google Maps stellt Ihnen den aktuellen Stand am dicht beflogenen Himmels zur Verfügung. Man kann sowohl die detaillierte Information zu einer einzelnen Maschine erhalten, die für den Nutzer von Interesse ist, als auch den Flugverkehr im größeren Maßstab beobachten, also Flugbewegungen über Ländern, Regionen und Kontinenten. Das Interface ist leicht verständlich und einfach im Gebrauch. Wie wird die Himmelskarte optimal genutzt, damit man darauf die wichtigen Informationen sieht? Sehen Sie sich zuerst Flightradar deutsch Anleitung an, damit Sie anschließend richtig navigieren.

  • Wie wird die Himmelskarte bewegt

Die Online Karte von Flyradar können Sie mithilfe der Zoom-Funktion der Maus bewegen. Die Karte lässt sich damit heran- und/oder wegzoomen. Wenn Sie irgendwelche Informationen – Objekte, Daten, Maschinen, geographisches Element – skalieren möchten, vergrößern Sie den entsprechenden Bereich mithilfe des Zooms. Wenn es Ihnen jedoch nicht um bestimmte Objekten, sondern einen weiten Blickwinkel geht, dann können Sie die Hinauszoom-Funktion nutzen. Beides erfolgt ganz einfach und erfordert keine zusätzliche Erklärung oder spezielle Anleitung.

  • Wie findet man den richtigen Flug

In der Tat ist nichts einfacher als mit Flugradar deutsch ein Flugzeug zu finden, das für Sie wichtig ist oder Ihnen von Interesse erscheint. Geben Sie in das Suchfeld den entsprechenden Flug ein, wählen Sie dann das passende Symbol und klicken darauf. Es erscheint eine virtuelle Karte, auf der man dann in einem interaktiven Modus die Bewegung des gewünschten Flugzeugs überwachen kann. Wenn Sie aber den Flug nicht genau kennen, dann nutzen Sie einfach die alternativen Möglichkeiten der Website. In der Regel kommen einige Varianten der Suche in frage: nach Start- oder Zielflughafen, Flugzeugtyp oder Abflug- und Ankunftszeit. Wie kann der Flug verfolgt werden? Dafür müssen Sie auf der elektronischen Himmelskarte die Maus auf das Zeichen der Maschine bewegen, sofort bekommen Sie die Kennnummer zu sehen. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich das ganze dazugehörige Angaben-Menü.

  • Welchen Datensatz stellt der Flugradar zur Verfügung

Bei Ihrem Klick auf das Flugzeug-Symbol werden wichtige Angaben angezeigt. Dabei sind im Informationsfeld der Maschine folgende Informationen verfügbar:

  • Flugnummer;
  • Flugzeug-Kennnummer;
  • Abflug- und Ankunftsflughafen;
  • Abflug- und Ankunftszeit;
  • Entfernung zwischen Flughäfen;
  • zurückgelegte Strecke und aktuell gebliebene Strecke;
  • Flughöhe im aktuellen Moment;
  • Flugzeugtyp;
  • Registrierungsdaten;
  • Bodengeschwindigkeit des Flugzeugs in Knoten.

Nicht alle Informationen sind für jeden Kunden von Bedeutung. Um diese zu filtern, ist die spezielle Option vorgesehen.

  • Benutzen Sie den Filter für relevante Angaben

Während der Navigation auf der Website Flightradar24 deutsch sowie bei Verfolgung der Flüge Online haben Sie die Möglichkeit, zahlreiche systematische Infofilter zu nutzen. Dadurch können Sie Ihre Suche optimieren. So können Sie die Suche außer dem Flugindex auch nach einem bestimmten Kennwort gestalten. Das Ergebnis lässt nicht lange auf sich warten, geben Sie zum erfolgreichen Start nur folgende Informationen ein:

  • Filter nach der Flugzeugnummer;
  • Filter je nach Flughafen – IATA Code eingeben. Dabei benutzt man entweder das Parameter des Abflugs oder das der Ankunft, oder überprüft beide Werte;
  • Flughöhenfilter;
  • Geschwindigkeitsfilter;
  • Flugzeugtyp Filter.

Darüber hinaus kann die Suche auf Flugradar deutsch auch nach der Stadt, der Fluggesellschaft oder dem Zielort ausgeführt werden.

Radarbedarf der mobilen Gesellschaft

Der technologisch hochwertige Flightradar24 wird von Millionen Kunden weltweit zur blitzschnellen Auskunft genutzt. Er hilft allen Menschen, die sicheres Flugtracking betreiben wollen, sei es dienstlich oder privat. Ein angenehmer Zweck ist die Bereitschaft, Freunde, Kollegen, Verwandte oder Familienangehörige am Flughafen rechtzeitig zu treffen, abzuholen oder zum Flughafen zu bringen. Damit man die Zeit der Flugzeugankunft bzw. des Abflugs nicht verpasst, braucht man die aktuellen Infos mit genauen Zeitangaben von dem praktischen und kostenfreien Flugradar24. Besonders praktisch erscheint der Radardient für reisende Geschäftsleute, die verpflichtet sind internationale Termine pünktlich einzuhalten. Aber auch über die praktischen Vorteile hinaus, sind viele Luftfahrtinteressenten von der Navigation auf dem Bildschirm begeistert. Man erfährt viel Neues und bekommt umfassendere Kenntnisse über den Flugverkehr. So erweitert man seinen Horizont, bildet sich realistische Vorstellung von angepassten Verkehrswegen zu faszinierenden Reisezielen und Dienstorten.

Was steckt hinter der Idee von Flugradar

Das Konzept als solches entstand 2006, als zwei schwedische Enthusiasten und Computerfachleute ihrem Hobby nachgingen und das Netz von ADS-B Transpondern auf das ganze Territorium von Nord- und Zentraleuropa ausdehnen wollten. Das Projekt wurde 2007 dann von dem schwedischen Unternehmen Travel Network Ltd entwickelt. Die entscheidende Wende erlebte die Idee aber 2009, als der Beschluss gefasst wurde, dieses Netz für alle Freiwilligen zu öffnen, damit jeder ADS-B Besitzer die Daten empfangen und ins Netz senden konnte. Die Freiwilligen brauchen dazu keine Anmeldung. Die Firma Travel Network Ltd fördert die Erweiterung des Netzes und liefert kostenfrei die Funkmesseinrichtung an Freiwillige. Alle Kontinente wurden mit der Funkabdeckung erfasst, dennoch steht eine global-dichtere Erfassung immer noch bevor.

Welche Flugzeuge werden von Flightradar24 überwacht?

Mit einem ADS-B Transponder, dessen Hochfrequenz 1090 MHz beträgt, kann die Information von den fliegenden Luftschiffen aus der Entfernung von 250 bis 450 km empfangen werden.

Zu Luftschiffen, die für Flightradar24 mit ADS-B Transponder sichtbar sind, gehören:

  • Alle Modelle von Airbus (A300, A310, A318, A319, A320, A321, A330, A340, A350, A380)
  • Antonov An-148 und An-158
  • ATR 72-600 (die meisten neuen Modelle)
  • BAe ATP
  • BAe Avro RJ70, RJ85, RJ100
  • Einige neue Iljuschin und Tupolew (beispielsweise Il-96 und TU-204)
  • Boeing 737, 747, 767, 777, 787
  • Bombardier CRJ-900 (die meisten neuen Lieferungen)
  • Bombardier CS100 und CS300
  • Embraer E190 (die meisten Neulieferungen)
  • Fokker 70 und 100
  • Sukhoi SuperJet 100
  • McDonnell Douglas DC-10 und MD-11

Videos von Flightradar24

Wenn Sie sich Videos zu Flightradar24 anschauen möchten, so sind eine ganze Reihe davon auf dem weltweit beliebten YouTube Videohosting vorhanden und sehenswert: https://www.youtube.com/channel/UCcGI_kXwKl_QhyW9jK_8gIA/videos

Kostenfreie und kommerzielle Dienste von Flightradar24: was sind die Unterschiede

Sie können eine Flightradar Vollversion kostenlos unter flightradar24.com nutzen. Via Flugradar kostenfrei ist die aktuelle Statistik sowohl zu den Flughäfen der Welt als auch über Fluglinien, Flugzeuge, Länder, Fluggesellschaften zu finden. Die Dienstleistungen von Flightradar24 werden sowohl kostenlos als auch gegen Bezahlung erbracht. Die Exaktheit der Angaben ist sowohl bei der kostenpflichtigen Version als auch Flightradar kostenlos gegeben, der Unterschied besteht in der Vollständigkeit und Spezifik der angebotenen Informationen.

Wenn Sie die genauen Flugangaben für Ihr Business brauchen, dann lohnt es sich, sich für die kommerzielle Version zu entscheiden. Diese zahlt sich aus, wenn es um strategischen Vorrang auf dem Weltmarkt geht. Für Geschäftsleute sind Funktionen hilfreich, die nur gegen Bezahlung möglich sind: flightradar24.com/business/data-services.

Wenn Sie das gebührenpflichtige Abonnement besitzen, stehen Ihnen zusätzlich folgende wichtige Informationen zur Verfügung:

  • Seriennummer von Flugzeug;
  • Baujahr;
  • Senkrechtgeschwindigkeit;
  • Echtzeitgeschwindigkeit des Flugzeugs;
  • Windgeschwindigkeit in Knoten.

Außerdem:

  • es besteht die Möglichkeit, die Bewegung des Flugzeugs in 3D mit Beta-Testierung auszuführen;
  • man kann die Flugroute des jeweiligen Flugzeuges beobachten, indem man auf das Symbol in der unteren linken Ecke des Suchfeldes klickt;
  • bei zahlungspflichtiges Account können die Funktionen von Email oder push Benachrichtigung im Mobilgerät genutzt werden;
  • im rechten Feld des mobilen Bildschirms kann man die Art der Karte wählen und damit recherchieren.

Es bestehen darüber hinaus noch weitere Angebote, die unter https://www.flightradar24.com/premium/#featureInfo74 einzusehen sind.