Infos TEILEN
Befriedigendes Fazit 2017: hohe Flugsicherheit

Das vergangene Jahr markierte im kommerziellen Zivilflugverkehr einen wichtigen Meilenstein der Flugsicherheit. Beim ständig steigenden Passagieraufkommen ging die Zahl der tödlichen Unfälle weiter zurück.

Befriedigendes Fazit 2017: hohe Flugsicherheit

Die Ergebnisse des Jahres 2017 lassen darauf schließen, dass der zivile Luftverkehr immerfort das zuverlässigste Transportmittel bleibt. Laut der unabhängigen Datenbank des maßgeblichen Flugsicherheit Netzwerk (Aviation Safety Network), gab es nur 10 Unfälle mit zivilen Flugzeugen. In Verunglücken sind 79 Menschen ums Leben gekommen, davon 44 Fluggäste bzw. Mitglieder von Crews. Die Anzahl der Todesfälle ging also wieder zurück, während der Passagierverkehr merklich weiter zunahm. Nach Angaben der ICAO beförderten Airlines im vorigen Jahr über 4 Milliarden Fluggäste, was um 13 Mal die Anzahl der Passagiere 1970 übersteigt.

Die Experten des Flugsicherheit Netzwerks behaupten, dass im vergangenen Jahr in der Welt insgesamt 30 Passagiere und Crewmitarbeiter ihr Leben bei Katastrophen von Zivilflugzeugen einbüßten. Die Frachtflugzeuge erlitten ebenfalls Unglück, wobei 14 Mitglieder von Crews ums Leben kamen.

Die größte Opferzahl brachte die Katastrophe im Januar vergangenen Jahres in Kirgisistan (Bischkek) mit sich. Da landete das Frachtflugzeug außerhalb der Landebahn und geriet in Brand. Nicht nur 4 Besatzungsmitglieder, sondern auch 35 Bewohner des benachbarten Wohnsektors waren tödlich verunglückt.

Glücklicherweise hat man 2017 keine Pannen registriert, die Menschentod verursachen würden. Die Statistik umfasst verständlicherweise die Militärflugzeuge nicht. Die ganz kleinen Maschinen mit der Sitzanzahl weniger als 14 werden auch nicht mitgerechnet.

Die klugen Profis haben in ihren Berechnungen die Wahrscheinlichkeitsprognose berücksichtigt. Es stellt sich folglich heraus, dass in den 1970-er Jahren das prognostische Verhältnis beim Absturz ums Leben zu kommen 1 zu 264.000 betrug. Im vorigen Jahr aber sah diese Relation noch mehr hoffnungsvoll aus, zwar 1 zu 92.750.000, dabei war die Sicherheitsquote schon 350 Mal höher.